Karstens KMT Tagebuch

6.5.06

Plötzlicher Rückschritt!

In der Nacht wurde ich um 3.00 von der Station angerufen. Ich schlief so fest und habe es nicht gehört. Am Morgen rief ich sofort an. Karsten wurde gestern Nachmittag der Hickman-Katheter gezogen. Da viele Keime im Blut gefunden wurden. Und der "Hickman" schon lange in Verdacht steht, evtl. auch das Fieber zu verursachen. Er bekam neue Zugänge. Irgendwann am Abend oder in der Nacht bekam er dann Kreislaufprobleme (Der Blutduck rutschte ab). Er blutete stark aus dem Darm. Hat viel Blut verloren. Seine Eltern sind jetzt bei ihm. Ich fahre später hin, da er momentan auf der Intensivstation coloskopiert wird. Ich hoffe sie können die Blutungen stillen. Er bekommt viel Blutkonserven. Er ist zur Zeit wohl ansprechbar, nicht intubiert.

Ich bete das alles gut verläuft. Lieber Gott hilf ihm!!!

In Liebe Gabi und die Kinder

2 Comments:

  • Shitte. Ich drück weiter die Daumen. Ganz feste.
    LG ... Kerstin

    By Anonymous Kerstin, at 4:30 nachm.  

  • Ich denke an euch und zünde eine Kerze für Karsten an.


    Hoffen heißt:
    auf eine heilvolle Zukunft setzen
    trotz aller deprimierende Wirklichkeit.
    Hoffen heißt, sich selbst nicht aufgeben,
    Hoffen heißt vertrauen,
    dass Gott alles zu verwandeln vermag.
    Es wird unsere Seele mit Freude erfüllen -
    wenn wir nur der Hoffnung in uns
    Raum geben.
    © unbekannt


    Liebe Grüße Lydia

    By Anonymous Lydia, at 10:29 nachm.  

Kommentar veröffentlichen

<< Home